Digitale Schule 2020

 

Portfolio für die Modell- und Netzwerkschulen

 

Name der Schule

Dr. Karlheinz-Spielmann Grund- und Mittelschule Iphofen

Modellschule

Netzwerkschule

Schulleitung

Jürgen Wolff, R

Anzahl der Schülerinnen und Schüler

310

Anzahl der Klassen

14

Anzahl der Lehrerinnen und Lehrer

Vollzeit: 30

Teilzeit: 10

               

 

 

 

IT-Ausstattung

 Schülerinnen und Schüler

 

Ja/Nein

Anzahl Geräte

Anzahl Klassen

Jgst.

Finanzierung

Bemerkungen

Notebook-/
Classmateklassen

Ja

Nein

 

0

 

 

 

Tabletklassen

Ja

Nein

4

5

1-4

Haushaltsplan der Gemeinde Iphofen

 

Pool Notebooks / Classmates

Ja

Nein

 

0

 

 

 

Pool Tablets

Ja

Nein

 

0

 

 

 

BYOD

Ja

Nein

1

1

9

 

Einbindung von Schülerlaptops und Handys bzw Tablets durch Voucher- WLAN-System

Sonstige

Art und Anzahl:

 

 

 

 

 

 

 

IT-Ausstattung

Lehrkräfte

 

Ja/Nein

Anzahl Geräte

Wartung/Support

Finanzierung

Bemerkungen

schuleigene Notebooks/Tablets für Lehrkräfte

Ja

Nein

2

Fähr

 

 

Nutzung privater Notebooks/Tablets

Ja

Nein

10

Lehrkräfte

 

Ipads, macbooks, laptops

 

 

 

IT-Ausstattung

Infrastruktur

Internetanbindung

 Mbit Kabel/Telekom

Ausstattung der Unterrichtsräume

PCs für Schüler

Anzahl:    48    COMPUTERRÄUME: 2

Notebook/Tablet

Anzahl:   

Beamer

Anzahl:    20

interaktiver Beamer

Anzahl:     2

Whiteboards

Anzahl:     3

Dokumentenkamera

Anzahl:    20

 

Sonstige

Anzahl:

Beschreibung:

weiterführende

Hinweise

Flächendeckendes WLAN im ganzen Haus

 

 

 

IT-Ausstattung

Software

Einsatz von Informations- und

Verwaltungsprogrammen

Ja

Nein

Welche? ASV, Schuleigene Emailanwendung, gemeinsamer digi. Kalender, Notenbox, Apple configurator, Schulleiter ABC, Office 365 im Schulversuch,

 

Nutzung von

„mebis“

Ja

Nein

Wie? Mediathek, Lernplattform, Prüfungsarchiv, eigene Kurserstellung einiger Kollegen

 

Nutzung anderer Lernsoftware

Ja

Nein

Welche? Oriolus, Bettermarks in Klassen 5+6, Learning Apps, versch. APPS und browserbasierte Onlineprogramme wie: mathlet.ch, sikore.de, schule-digital.de, zum.de, Alphatast Tastscheiben etc.  Quizlet,

 

weiterführende Hinweise

 

 

 

 

Support/Wartung der IT-Infrastruktur (innerhalb /

von außerhalb der Schule)

Servicevertrag mit der Firma FPS, Systemadministrator an der Schule Helmut Mitterholzer und Tabletverwaltung,

BYOD Jürgen Wolff

 

 

 

Geplante Entwicklung der IT-Ausstattung

Ausstattung aller Rechner mit der neuesten Office Version evtl durch FWU Rahmenvertrag Office 365 und nötige Hardwareanpassungen

Verbesserung und Stabilisierung des WLAN

Breitbandanschluss für die Schule

Überprüfung von Finanzierungsmodellen für eine 1-1 Lösung mit Tablets

Sukzessive Anschaffung weiterer Whiteboards und Einrichtung von BYOD-Plätzen.

Anschaffung von drei Cases mit jeweils 16 Tablets für die Grundschule, für das untere Stockwerk der Mittelschule, für das obere Stockwerk der Mittelschule.

Aktualisierung der Visualizer in allen Klassen- und Fachräumen.

 

 

 

 

 

 


 

 

Unterrichtsentwicklung

Schwerpunktsetzungen im Rahmen des Schulversuchs

Einbau digitaler Werkzeuge als selbstverständliches Unterrichtswerkzeug

Unterrichtsentwicklung mit digitalen Medien gemäß des schuleigenen Medienportfolios

Lehrerfortbildung durch MIB 01 2018, MIB 03 2018 – Schwerpunkt Arbeit mit Mebis

kreativer App-Einsatz in verschiedenen Unterrichtsphasen möglichst aller Fächer

 

Zieltableau

(Ziele im laufenden Schuljahr / Ziele bis zum Jahr 2020)

Anschaffung weitere Tablets für Schüler und Lehrer

Ziele 2018/2020 Externe Speichermöglichkeit für Tablet-Daten (Schülerergebnisse) auf eig. Server zur unterrichtlichen Verwendung,  

Ratifizierung des schuleigenen Medienportfolios in der Schule

Entwicklung und Fortschreibung eines zukunftsfähige Mediencurriculums und eines Medienentwicklungsplanes sowie eines Lehrerkompetenzrahmens

gegenseitige Multiplikation von best-practice Unterrichtsbeispielen im Rahmen von SchiLf,

Dokumentation der Stundenmodelle auf dem Schulserver,

Kollegiale Hospitation soweit stundenplanmäßig möglich

Medien-und Methodencurriculum (Besonderheiten)

 

Aktuelle Version bitte beifügen!

 

Schuleigenes Medienportfolio für jede Jahrgangsstufe weiter entwickeln, erarbeiten und schließlich ratifizieren

 

 


 

 


Personalentwicklung

Fortbildungskonzept (ggf. Jahresplanung beifügen):

Formate (z.B. Mentoren, SchiLFs), Qualitätsmanagement

Schuleigener Fortbildungsplan mit Mini-Schilfs zu folgenden Themen: 
App-Werkstatt, Active-Board Schulung für neue Kollegen,

Beherrschung der schuleigenen Serverstruktur,

Mebis-Fortbildung, Learning Apps Fortbildung

Zieltableau

(Ziele im laufenden Schuljahr / Ziele bis zum Jahr 2020)

Qualifizierung des gesamten Kollegiums auf die vorhanden digitalen Arbeitsweisen und technischen Möglichkeiten der Schule,

2018/2019 APP Werkzeuge schulen und einsetzten.

Learning Apps im Kollegium multiplizieren,

Einsatz von Quizlet als Lernmedium, Ausweitung und Schulung von Bettermarks auf mehrere Jahrgangsstufen,
Ziel bis 2020 vollständige Einbindung des gesamten Kollegiums

 

Ggf. schuleigenen Lehrerkompetenzrahmen beifügen

 

 

 


Organisationsentwicklung

Schwerpunktsetzungen im Rahmen des Schulversuchs

Einführung von Mebis als Schulplattform

Schuleigne Lehrer-Email-Adressen als Kontakt der Lehrkräfte nach außen etablieren

digitaler Vertretungs- und Stundenplan

Zieltableau

(Ziele im laufenden Schuljahr / Ziele bis zum Jahr 2020)

Ratifizierung des schuleigenen Medienportfolios in der Schule 2018/2019

Entwicklung und Fortschreibung eines zukunftsfähige Mediencurriculums und eines Medienentwicklungsplanes, sowie eines Lehrerkompetenzrahmens, Einführung von Edu-Page als Schulplattform


Austausch und Multiplikation möglicher digitaler Unterrichtsszenarien mit anderen Schulen im Rahmen eines Best-Practice-Konzepts (2019/2020)

Multiplikation der erarbeiteten Konzepte im Schulamtsbezirk/Unterstützung des Arbeitskreises Digi-Bildung im Schulamtsbezirk ab 2018-2020