Breitbandanschluss der Schule wird gefördert.

 

 

 

Die Dr.-Karlheinz-Spielmann GS/MS ist eine von 75 Schulen in Unterfranken die vom Staatsminister für Finanzen und für Heimat, Albert Füracker, mit insgesamt rund 2,3 Mio. Euro im Rahmen der bayerischen Richtlinie zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN-Infrastruktur für öffentliche Schulen und Plankrankenhäuser (GWLANR) gefördert wird. „Neue digitale Anwendungsmöglichkeiten in Bildung und Medizin setzen eine gigabitfähige digitale Infrastruktur vor Ort voraus“, betonte Füracker. „Mit diesen Infrastrukturen ebnen wir den Weg für neue digitale Anwendungsmöglichkeiten in Bildung und Medizin und sorgen für eine zeitgemäße, komfortable Umgebung für Schüler und Patienten.“

 

Das Bild zeigt Staatsminister Füracker zusammen mit dem Schulverbandsvorsitzenden Josef Mend bei der Übergabe der Förderung im Staatsministerium für Finanzen und für Heimat in Nürnberg. Bildquelle: http://www.stmfh.bayern.de/aktuelles/pressegalerie/

 

 


 

Schullandheimaufenthalt der Klassen 3a und 4a in Leinach

 

Vom 27. bis 29. Mai 2019 verbrachten wir, die Klasse 3a und 4a der Grundschule Iphofen, mit unseren Lehrerinnen Frau Ackermann, Frau Hofmann-Küster und Frau Wagner, sowie Lucas Knauer einen erlebnisreichen Schullandheimaufenthalt in Leinach.

 

Bei Spielen, einer Rallye, Fußball, Tischtennis, Basketball, Tischkicker und vielem mehr vergingen die zweieinhalb Tage für die 52 Kinder wie im Flug.

 

Bei einer Nachtwanderung sahen gute Beobachter Fledermäuse und hörten ein Waldkäuzchen. Ein heftiger Platzregen machte diese Wanderung unvergessen!

 

Nach einem gemeinsamen bunten Abend mit Tanzvorführungen, Liedern, Witzen, Zaubertricks und Spielen musste für die Abreise am nächsten Vormittag schon wieder gepackt werden.

 


 

„Ich schenk´ dir eine Geschichte“

 

Alle Viert- und Fünftklässler bekommen zum Welttag des Buches, der am 23.04.2019 stattfand, ein Buch geschenkt. Dieses Jahr fiel dieser Tag aber in die Osterferien.

 

So machte sich die Klasse 4 a gleich in der ersten Schulwoche und die Klasse 5 a eine Woche später, auf den Weg zur Buchhandlung „Buchstäblich“, wo Frau Kundmüller schon mit viel Wissen und Nachdenklichem zum Thema Bücher und Buchhandlung wartete. Mit ihren Buchgutscheinen lösten die Schüler ihr Buch – dieses Jahr mit dem Titel: „Der geheime Kontinent“ – ein, andere stöberten und schmökerten erst noch durch die Buchhandlung. Auch dieses Jahr schaffte es der Autor THILO mit seiner spannenden Geschichte, die auch wieder mit einem Comic-Teil versehen ist, nicht nur die Vielleser der Klasse fürs Lesen zu begeistern.

 

Wie immer ein herzliches Dankeschön an Frau Kundmüller von der Buchhandlung „Buchstäblich“, die sich jedes Jahr Zeit für unsere Schüler nimmt!  

 


 

Ausflug der Viertklässler durch die Iphöfer Geschichte

 

Mit dem Gedenktag der Bombardierung Würzburgs am 16. März 1945 stiegen wir, die Klasse 4 a der Dr. Karlheinz-Spielmann Grundschule, in unser neues Sachthema ein. Auf unterschiedliche Art und Weise beschäftigten wir uns mit der Vergangenheit.

 

So schauten wir uns nochmal die Iphöfer Tore und Türme an, ordneten wichtige geschichtliche Ereignisse auf den Zeitstrahl ein und erfuhren, dass die Stadt im 2.Weltkrieg nicht wie Würzburg oder umliegende Dörfer bombardiert wurde.

 Weiterlesen

 


 

 

„Tour de Müll“ in Iphofen"

 

 


Die Umwelterziehung ist eine fächerübergreifende Bildungs- und

Erziehungsaufgabe und als solche im Lehrplan der Grund- und Mittelschule
verankert.

 


 

„Come with me“ – Praxisnaher Start nach den Faschingsferien

 

Die BayME (Bayerische Metall- und Elektro-Arbeitgeber) in Zusammenarbeit mit der Fa. Fritsch (Markt Einersheim) stellen den Beruf des Elektronikers vor.

 

 

Weiterlesen


 

Der Fahrradführerschein ist geschafft

 

27 Schüler der vierten

Klasse der Dr.-Karlheinz-Spielmann Grundschule Iphofen legten Anfang Februar

ihre Fahrradprüfung ab.

 

Weiterlesen


 

Volle Kraft voraus – zur Ausbildung!

 

 

 

Gut stehen die Chancen derzeit für alle, die eine Ausbildung in Industrie oder Handwerk anstreben.

 

Voraussetzung dafür ist aber, dass man sich über seine eigenen Berufswünsche im Klaren ist. An diesem Punkt setzt die Metall- und Elektroindustrie an und informierte rund 100 Schülerinnen und Schüler der Dr.-Karlheinz-Spielmann Mittelschule in Iphofen, inklusive einer Besucherklasse aus Marktbreit, über Ausbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektrobranche.


Lebendiger Adventskalender

Eine Reise durch die Weihnachtsbräuche dieser Welt...